Word Trek Starfish word trek Sheep word trek Polar Bear word trek Orangutan word trek Whitefell word trek Greendor word trek
Kaffeevollautomat Test - die besten 5 im Vergleich

Kaffeevollautomat Test

Kaffee aus KaffeevollautomatKaffeevollautomaten, die auf Knopfdruck schmackhafte Kaffeesorten erzeugen, erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Mit einem Vollautomaten lässt sich nicht nur klassischer Bohnenkaffee herstellen, er kann auch viele weitere Kaffeesorten wie Espresso, Cappuccino oder Latte Macchiato produzieren. Auf dem Markt sind heute viele Geräte mit unterschiedlichen Funktionen erhältlich.

Damit du aus diesem großen Sortiment den Kaffeevollautomaten findest, der am besten zu deinen persönlichen Bedürfnissen passt, stellen wir auf unserer Seite einige Geräte vor. In unserem Kaffeevollautomaten Test gehen wir dabei vor allem auf folgende Punkte ein:

  • Material
  • Verarbeitung
  • Design
  • Funktionsumfang
  • Reinigung, Pflege
  • Preis

Wir hoffen, dass wir dir die Suche nach einem passenden Gerät damit etwas erleichtern können und wünschen Dir viel Freude beim Lesen und Vergleichen.

KaffeevollautomatEigenschaftenZufriedenheitZu Amazon
DeLonghi One Touch ECAM 23.466.S


Vorteile:
-Edles Design
-Hochwertige und robuste Verarbeitung
-Einfache Bedienung
-Automatische Reinigungssysteme
-Wenig Pflegeaufwand
-Bohnenbehälter mit Aromasafe-Funktion
-Abnehmbarer Milchbehälter
-Herausnehmbare Brühgruppe
-Thermoblock mit elektronischer Temperaturkontrolle
-Für Kaffeebohnen und Kaffeepulver geeignet


Nachteile:
-Nicht ganz billig
Preis prüfen
DeLonghi ECAM 23.420.SB


Vorteile:
-Hochwertige und robuste Verarbeitung
-Einfache Bedienung
-Automatische Reinigung
-Wenig Pflegeaufwand
-Bohnenbehälter mit Aromasafe-Funktion
-Thermoblock mit elektronischer Temperaturkontrolle
-Herausnehmbare Brühgruppe
-Für Kaffeebohnen und Kaffeepulver geeignet
-Mein Kaffee-Funktion

Nachteile:
-Konsistenz des Milchschaums kann nicht individuell bestimmt werden
Preis prüfen
DeLonghi ESAM 3000.B


Vorteile:
-Hochwertige und robuste Verarbeitung
-Einfache Bedienung
-Einfache Reinigung
-Wenig Pflegeaufwand
-Bohnenbehälter mit Aromasafe-Funktion
-Herausnehmbare Brühgruppe
-Für Kaffeebohnen und Kaffeepulver geeignet
-Energiesparend

Nachteile:
-Kein Digitales Text-Display
-Konsistenz des Milchschaums kann nicht individuell bestimmt werden
-Lautstärke
Preis prüfen
DeLonghi One Touch ECAM 23.466.S


Vorteile:
-Edles Design
-Hochwertige und robuste Verarbeitung
-Einfache Bedienung
-Automatische Reinigungssysteme
-Wenig Pflegeaufwand
-Bohnenbehälter mit Aromasafe-Funktion
-Abnehmbarer Milchbehälter
-Herausnehmbare Brühgruppe
-Thermoblock mit elektronischer Temperaturkontrolle
-Für Kaffeebohnen und Kaffeepulver geeignet


Nachteile:
-Nicht ganz billig



Preis prüfen
DeLonghi ECAM 23.420.SB


Vorteile:
-Hochwertige und robuste Verarbeitung
-Einfache Bedienung
-Automatische Reinigung
-Wenig Pflegeaufwand
-Bohnenbehälter mit Aromasafe-Funktion
-Thermoblock mit elektronischer Temperaturkontrolle
-Herausnehmbare Brühgruppe
-Für Kaffeebohnen und Kaffeepulver geeignet
-Mein Kaffee-Funktion

Nachteile:
-Konsistenz des Milchschaums kann nicht individuell bestimmt werden



Preis prüfen
DeLonghi ESAM 3000.B


Vorteile:
-Hochwertige und robuste Verarbeitung
-Einfache Bedienung
-Einfache Reinigung
-Wenig Pflegeaufwand
-Bohnenbehälter mit Aromasafe-Funktion
-Herausnehmbare Brühgruppe
-Für Kaffeebohnen und Kaffeepulver geeignet
-Energiesparend

Nachteile:
-Kein Digitales Text-Display
-Konsistenz des Milchschaums kann nicht individuell bestimmt werden
-Lautstärke



Preis prüfen

Vor- und Nachteile von Kaffeevollautomaten

Ein aromatischer Kaffee lässt sich auf unterschiedliche Art und Weise brühen. Wo einige Kaffeegenießer nach wie vor auf die klassische Filter-Kaffeemaschine setzen, bevorzugen andere bereits Padmaschinen, Espresso-Maschinen oder die hier beschriebenen Kaffeevollautomaten. Jede Zubereitungsart hat dabei Vor- und Nachteile. Das gilt auch für die Vollautomaten, die die Herstellung von Kaffee revolutioniert haben.

Vorteile

  • Für Kaffeevollautomaten können sowohl frische als auch gemahlene Bohnen genutzt werden. Die Verwendung von frisch gemahlenen Kaffeebohnen sorgt für ein hervorragendes
  • Das besondere Kaffeearoma entsteht zudem durch den sehr hohen Druck, mit dem Wasser in die gemahlenen Kaffeebohnen gedrückt wird. Der Kaffee ist innerhalb einer Minute fertig.
  • Bitterstoffe werden beim Brühen reduziert, sodass Kaffee aus Vollautomaten nicht nur besser schmeckt, sondern auch für empfindliche Mägen geeignet ist.
  • Mit Kaffeevollautomaten lassen sich auf Knopfdruck diverse Kaffeegetränke zubereiten. Hieraus ergibt sich auch eine Zeit- und Platzersparnis.
  • Viele Vollautomaten verfügen über Dampfdüsen, um Milchschaum Mit neueren Maschinen lässt sich der Milchschaum sogar per Knopfdruck produzieren.
  • Kaffeevollautomaten sind schnell und intuitiv, häufig über ein übersichtliches Display, bedienbar.
  • Je nach Modell gibt es verschiedene Einstellmöglichkeiten, sodass sich der Kaffee individuell an den eigenen Geschmack anpassen lässt.
  • In der Regel lassen sich die Einzelteile eines Kaffeevollautomaten leicht reinigen. Darüber hinaus gibt es Entkalkungsprogramme, die sich ebenfalls auf Knopfdruck starten lassen.

Nachteile

  • Mit den meisten Kaffeevollautomaten ist es nicht möglich, mehr als zwei Tassen Kaffee gleichzeitig herzustellen. Bei größeren Feiern und Festen ist es deshalb empfehlenswert, über andere Zubereitungsarten nachzudenken (zum Beispiel Filterkaffeemaschinen).
  • Die Kaffee-Zubereitung ist häufig mit lauten Geräuschen verbunden. Zwar sind die modernen Vollautomaten nicht mehr ganz so laut wie die früheren Geräte. Dennoch sind noch immer viele Nutzer der Meinung, dass die Maschinengeräusche beim Brühvorgang störend sind.
  • Kaffeevollautomaten sind in der Anschaffung teurer als Padmaschinen, Kapselmaschinen oder Wer aber großen Wert auf aromatischen Kaffee legt, der nimmt diesen Umstand gern in Kauf. Hierbei sei noch erwähnt, dass die ebenfalls beliebten      Kapselmaschinen im Preis zunächst zwar günstiger sind. Die dazugehörigen Kapseln         verursachen langfristig jedoch höhere Kosten.

Bei näherer Betrachtung der Vor- und Nachteile wird eines deutlich: Die negativen Merkmale halten sich in Grenzen. Wer erst einmal auf den ‚aromatischen‘ Geschmack gekommen ist, möchte diesen nicht mehr missen. Dass die komfortablen Kaffeevollautomaten in einem Kaffeegenießerland wie Deutschland reißenden Absatz finden, ist nicht verwunderlich. Das koffeinhaltige Getränk ist hierzulande so beliebt, dass es sogar Wasser als vermeintlich wichtigste Flüssigkeit auf den zweiten Platz verdrängt. Die Kaffeeindustrie boomt. Immer mehr Kaffeesorten sind erhältlich und auch die Auswahl an Vollautomaten steigt stetig.

Hersteller von Kaffeevollautomaten

Immer mehr Hersteller versuchen, sich am Kaffeemarkt mit ihren Produkten zu etablieren. Mit unterschiedlichen Verkaufsstrategien bieten einige Produzenten besonders günstige Automaten an, andere warten mit sehr edlen Geräten und neuen Funktionen auf.

Zu den bekanntesten Herstellern zählen:

  • De’Longhi
  • Philips (Saeco)
  • Melitta
  • Jura
  • Siemens
  • WMF
  • Krups
  • Bosch

Neben den großen Herstellern gibt es auch zahlreiche kleine Firmen wie beispielsweise Clatronic, die ihre Waren vielfach aus dem Ausland beziehen und hierzulande verkaufen. Besonders gefragt sind jedoch die Geräte der Marken De’Longhi, Saeco und Melitta, die zudem immer wieder mit technischen Neuerungen überraschen.

Reinigung und Pflege

Eine kontinuierliche Reinigung der Kaffeemaschine ist wichtig, damit diese so lange wie möglich erhalten bleibt. Dazu zählt vor allem ein regelmäßiges Entkalken. Bei hochwertigen Kaffeevollautomaten ist das besonders einfach, da sie mit einem Entkalkungsprogramm ausgestattet sind, das regelmäßig gestartet werden kann. Zudem ist es ratsam, täglich frisches Wasser in den Tank zu füllen, um (Kalk-) Ablagerungen zu verhindern und gleichermaßen einen geschmacklich hochwertigen Kaffee zu erhalten. Der Wasserbehälter darf nur mit Leitungswasser befüllt werden und niemals mit destilliertem Wasser, Mineralwasser, Sodawasser oder Milch.

Die Abtropfschale/Abtropftasse sollte täglich mit Wasser und einem Spülmittel gereinigt werden. Darin sammeln sich durch die Spülfunktion der Maschine Wasser und Kaffeerückstände. Wird die Schale nicht gereinigt, können sich Ablagerungen und Bakterien bilden. Alternativ kann eine Tasse untergestellt werden, um das „Spülwasser“ aufzufangen. Im sogenannten Tresterbehälter wird der Kaffeesatz aufgesammelt, der nach jedem Brühvorgang entsteht. Der Behälter sollte mindestens alle drei Tage geleert und gereinigt werden. Der aufgefangene Kaffeesatz ist leicht feucht und kann die Schimmelbildung begünstigen.

Der Kaffeeauslauf muss aufgrund des automatischen Spülvorgangs bei Kaffeevollautomaten in der Regel nicht separat gesäubert werden. Spritzer lassen sich mit einem feuchten Tuch schnell abwischen. Die Drüse zum Milchaufschäumen sollte nach Gebrauch hingegen sofort gereinigt werden. Bei einigen Maschinen sind einzelne Teile abnehmbar. Ansonsten genügt es, anschließend noch etwas Wasserdampf nachzudrücken, um die Milchrückstände zu entfernen.

Die Brühgruppe sollte mindestens ein Mal im Monat mit klarem Wasser abgespült werden (wenn sie sich entfernen lässt und der Hersteller es vorschreibt). Nach dem Trocknen kann sie wieder eingesetzt werden. Wann einzelne Stellen geölt/geschmiert werden müssen, ist der Bedienungsanleitung zu entnehmen.

Der Kaffeevollautomat der Zukunft

Kaffeevollautomaten sind so konzipiert, dass sie das Kaffeebrühen um ein Vielfaches vereinfachen. Auf Knopfdruck stellt die Kaffeemaschine köstliche Kaffeespezialitäten her. Aber geht da eigentlich noch mehr? Ja. Schon heute verfügen einige Kaffeevollautomaten über kleine ausgeklügelte Details. Einige wollen wir an dieser Stelle kurz nennen.

Standby-Modus

Einige Modelle verfügen über einen Energiesparmodus. Sie schalten sich automatisch ab, wenn sie nicht genutzt werden, sparen auf diese Weise Strom und schonen die Umwelt. Es ist davon auszugehen, dass künftig alle Modelle über einen Standby-Modus verfügen werden.

Tassenwärmer und -beleuchtung

Zwei besonders schöne Innovationen sind bei einigen Saeco-Geräten zu finden. Bei der ersten handelt es sich um einen automatischen Tassenwärmer. Somit müssen die Tassen nicht mehr vorgewärmt werden, was für bestimmte Kaffee-Spezialitäten erforderlich ist. Einige Geräte sind außerdem mit einer Tassenbeleuchtung ausgestattet. Diese macht die Geräte nicht nur zu einem optischen Hingucker, sondern erleichtert auch die Bedienung bei schlechten Lichtverhältnissen.

Touchpads

Mit dem Begriff Touchpad bringen die meisten Menschen Tablets und Smartphones in Verbindung. Doch auch Kaffeevollautomaten verfügen zum Teil über Displays, die darüber gesteuert werden können. Unter anderem haben die Hersteller WMF und Krups bereits Geräte hergestellt, bei denen die klassischen Druckknöpfe entfallen. Vermutlich werden in Zukunft immer mehr Kaffeemaschinen mit Touchpads ausgestattet sein.

Steuerung per App

Auch hier gilt Saeco als Vorreiter. Erst 2015 stellte der Produzent auf der IFA (Internationale Funkausstellung) in Berlin einen Kaffeevollautomaten (Saeco GranBaristo Avanti) vor, der sowohl über ein Touchpad gesteuert werden kann, als auch über eine Applikation, die der Nutzer vorab auf sein Tablet oder Smartphone installiert. Auf diese Weise kann jedes Familienmitglied oder jeder Kollege (bis zu fünf Nutzerprofile) seinen persönlichen Lieblingskaffee einstellen, ohne dass seine Vorgabe von den anderen überschrieben wird. Allerdings ist dieser neuartige Luxus nicht ganz billig und so zählt der GranBaristo Avanti zu den teuersten Geräten des Herstellers.

Steuerung über das Internet

Auf eine andere Innovation setzt derweil die Marke Jura. Der bekannte Hersteller will seine Geräte in Zukunft mit dem Internet verbinden. Dadurch sollen mögliche Geräte-Probleme via Fernwartung durch einen Techniker erkannt und eventuell gelöst werden können.

Steuerung per Sprachbefehl

Wem eine Steuerung per Touchpad oder App noch nicht genügt, der kann sein Gerät in Zukunft vielleicht sogar mit der eigenen Stimme steuern. Was es in einigen anderen Bereichen bereits gibt, könnte also auch bei Kaffeevollautomaten bald zum Einsatz kommen.

Kleinere Geräte, neue Designs

Und wie sehen die Kaffeevollautomaten der Zukunft aus? Der Trend geht hin zu kleineren Geräten, die natürlich die gleichen Leistungen wie die großen erbringen. Der Grund: In vielen kleinen Küchen und Single-Haushalten finden die teils sehr großen Geräte kaum Platz. Damit diese auch in kleinen Räumen zur Geltung kommen, wird bereits heute fleißig an neuen Designs getüftelt. Aber auch außergewöhnliche Formen wird es in Zukunft wohl vermehrt geben. Ferner werden künftig noch mehr Kaffeemaschinen aus hochwertigem Edelstahl bestehen, welches heute vorwiegend bei hochpreisigen Geräten zu finden ist.

Worauf muss ich beim Kauf eines Kaffeevollautomaten achten?

Kaffeevollautomaten können in Fachgeschäften, im Elektrofachmarkt oder beim Discounter erworben werden. Eine besonders beliebte und bequeme Einkaufsart ist aber der Kauf über das Internet. In der nachfolgenden Tabelle stellen wir die Vor- und Nachteile der verschiedenen Einkaufsmöglichkeiten dar.

  Internet Fachgeschäft/ Elektromarkt Discounter/ Supermarkt
Vorteile – alle Modelle erhältlich, die auf dem Markt sind

– ausführliche Informationen durch Artikel, Testberichte und Kundenrezensionen

– dadurch Verringerung der Gefahr eines Fehlkaufs

– keine unnötige Suche nach einem Fachgeschäft

– Gerät wird bis an die Haustür geliefert

– 14-tägiges gesetzliches Rückgaberecht

– Beratung, wenn gewünscht – oft sehr preisgünstig
Nachteile – Auswahl richtet sich nach Größe des Geschäfts

– Geräte sind häufig teurer

– kaum Sonderangebote

– häufig werden ältere Modelle verkauft

– Geräte verfügen oft über geringeren Funktionsumfang

– einfache Dampfdüse

– Milchbehälter fehlt oft

 

Ein Kauf über das Internet bietet also zahlreiche Vorteile gegenüber dem Kauf im Fachgeschäft oder beim Discounter. Zwar entfällt die direkte Beratung. Mit unserem Kaffeemaschinen Test bist du aber gut informiert, kannst alle für dich in Frage kommenden Geräte miteinander vergleichen und so den passenden Kaffeevollautomaten finden. Darüber hinaus sparst du viel Geld, entdeckst Sonderangebote auf Anhieb und sparst dir das Anstehen an der Kasse.

Und falls du dich doch nicht für einen Kaffeevollautomaten entscheiden kannst, kommt für dich möglicherweise eine Espressomaschine oder eine Nespresso Maschine in Frage. Auch mit diesen Geräten lassen sich neben klassischem Kaffee weitere köstliche Kaffee-Spezialitäten kreieren.